Das Kind als Person 2018-09-04T00:08:03+00:00

Das Kind als Person

Wir sehen in jedem Kind ein enormes Potenzial für ein sinnerfülltes Leben, für vielfältige Interessen und bereichernde Beziehungen. Wir sehen jedes Kind als eine Person, die von Gott als „sein Ebenbild“ geschaffen wurde. An Ambleside Schulen haben wir deshalb große Erwartungen an jedes Kind. Wir definieren es nicht nach seiner Leistungsstärke oder seinem Verhalten. Wir schreiben kein Kind ab. Ein neuer Tag an unserer Schule bietet für jedes Kind, eine neue Chance, sein Potenzial zu entfalten.

„Nicht einmal die scheinbar gewöhnlichste Person lässt sich in die engen Grenzen einer Definition zwängen. Eine unerwartete Schönheit ihrer Natur kommt plötzlich ans Licht und wir erkennen: Die Person ist nicht, wofür wir sie gehalten haben. Wir beginnen zu ahnen, dass wir eine Person niemals messen und einordnen können. Ich glaube, dass das Bekenntnis „Kinder sind als Personen geboren“ von revolutionärem Charakter ist (…)“ – Charlotte Mason

Nach Charlotte Mason ist das Kind kein leeres Gefäß, das mit Informationen gefüllt werden muss. Er ist auch kein Klumpen Ton, der von Erwachsenen geformt werden muss. Vielmehr ist es ein Individuum mit einem eigenen Innenleben. Sein Geist hat Hunger nach Wissen, wie sein Körper Nahrung braucht. Deshalb bieten Ambleside Schulen ein breites und interessantes Spektrum an Lerninhalten. Kinder reflektieren selbständig, forschen und entdecken, finden Lösungen, lesen, erzählen, singen und malen. Durch diese Tätigkeiten treten sie in Beziehung: zu sich selbst, zum Mitmenschen, zum Lernstoff. Sie entwickeln ein eigenständiges, vernetztes Denken, vielseitige Kompetenzen und handwerkliche Fertigkeiten. Sie erfahren, was es heißt, nicht für externe Belohnungen, wie Noten, Lob oder Zuneigung, zu arbeiten, sondern um einer Sache Willen, die sie als lohnenswert erkennen. Sie nehmen täglich aktiv am Lernprozess teil, denn der Schwerpunkt liegt nicht in punktuellen Leistungen bei Prüfungen und Schularbeiten, sondern in der kontinuierlichen, aktiven Auseinandersetzung mit den Unterrichtsthemen.

Ambleside Schüler werden in ihrem Bemühen um ein gutes Arbeits- und Sozialverhalten, um Aufmerksamkeit, Sorgfalt, Ausdauer, Respekt, Dankbarkeit, Ehrlichkeit, Kollegialität und Großzügigkeit, von der Lehrperson bestmöglich unterstützt. Sie begegnen einer Fülle von inspirierenden Gedanken in literarisch hochwertigen Büchern, auf Exkursionen, in Kunst und Natur. Die Weite des Horizonts, die sie dadurch erfahren, legt den Grundstein für vielfältige Interessen und Lernbereitschaft weit über die Schulzeit hinaus.

„Wir begegnen Kindern immer entweder mit Hochachtung oder mit Geringschätzung. Wenn wir Kinder als unvollständige, unfertige Wesen betrachten, dann verachten wir sie, ob wir es wollen oder nicht (…) Wir müssen Kinder vielmehr als Personen ansehen, die zwar noch schwach und unkundig sind, aber ein Potenzial besitzen, das dem unsrigen gleicht.“ – Charlotte Mason